Hauptmenu:

Suche

Kategorien

Tags

Bildung

HAZ

Offizielles

Sonstige Links

Ziviler Ungehorsam

Zu allen Zeiten bot die BOB-Baustelle Anlass zu zivilem Ungehorsam. Heute stand ich im Auto in der Deisterstrasse mit Blick auf die Ampel geschlagene 8 Minuten, bis sich der erste an an Ampel nach einsetzendem Hupkonzert traute bei Rot loszufahren. Da stehen inzwischen zig Ampeln rum, die meisten mit übergestülpten Hutzen, und ich ahne, dass da keiner mehr durchblickt, wann was für welchen Zweck gut ist. Eine halbe Stunde später gab es das gleiche Spiel in umgekehrte Richtung aus der Humboldtstrasse in Richtung Schwarzer Bär. Beruhigend ist, dass auch die Busfahrer sich in dieses Ignoranz der Ampeln einreihen.  Normalerweise steht dann irgendein Bulli der Firma Siemens, Monopolanbieter für Ampelanlagen, dabei, und man ahnt, dass da die Abteilung Fummeln und Basteln zugange  ist.

Die Jungs – Mädels hab ich noch keine gesehen – von der Hochbahnsteig-Fraktion sind weiterhin eifrig am Basteln. Es gibt noch einiges zu tun.

Beeindruckend ist die vielleicht längste Rampe Hannovers. Sie führt von der Nordseite der Brücke in atemberaubender Länge zur Straßenbahnhaltestelle.

Aus gewöhnlich gut informierten Kreisen habe ich den 10. September als geplantes Einweihungsdatum für die gesamte Brücke gehört. Man wird sehen. Ich stehe zumindest in den Startlöchern und den hohen Herrn, z.B. dem Herrn Strauch ein ausgedrucktes Exemplar meines Blogs in die Hand zu drücken, damit sie die Sünden der vergangenen x Jahre nochmal nachvollziehen können.

Comments

Comment von Christian
Zeit 29. August 2013 um 10:51

Das mit dem ausgedruckten Exemplar ist eine sehr gute Idee! :-D

Kommentar schreiben